Preis:Es wird um eine Spende gebeten!
Beginn: 06.11.2020 18:30
Ende: 06.11.2020 20:00
Anmeldung:mit Anmeldung!
Anmeldeformular

Kontakt

Geologisches Landesamt Hamburg, Dr. Alf Grube

Ein großer Teil der Täler des Östlichen Hügellandes entstand während der Weichsel-Kaltzeit durch
Abfluss von Schmelzwässern unter dem Gletschereis. Das ca. 9 km lange, gut erhaltene Ahrensburger
Tunneltal gehört zu den bedeutendsten derartigen Bereichen. Eine verbreitete geomorphologische Form
im Tunneltal sind Drumlins und drumlinoide Formen, sowie Os-Strukturen. Im Tunneltalbereich kam es zur
Sedimentation von fossilen See-Ablagerungen, die die Erhaltung der international bedeutsamen
Rentierjägerfunde im Tunneltal ermöglichten (Rust 1937). Im Vortrag werden die geologischen
Besonderheiten des Gebietes sowie seine interessante Entstehungsgeschichte erläutert.

Dr. Alf Grube, Geologisches Landesamt Hamburg

alle Veranstaltungen